steak-2764210_1280

Vitamin B1

Vitamin B1 – Thiamin

Bedarf: Erwachsener 1,1 mg (Frauen) 1,4 mg (Männer) Schwangere und Stillende 1,2-1,4 mg pro Tag

Thiamin ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem Vitamin-B-Komplex. Es hilft Kohlenhydrate zu verstoffwechseln und in Energie umzuwandeln. Es ist im Körper nicht speicherbar.

Woher?

tierische Lebensmittel

  • Fleisch 
  • Fisch (Thunfisch, Lachs)
  • Huhn

Hülsenfrüchte

  • Linsen
  • Erbsen
  • Bohnen

Produkte

  • Vollkorn
  • Haferflocken
  • Amaranth (Pseudogetreide)
  • Naturreis

Gemüse

  • Kartoffeln
  • Brokkoli
  • Lauch
  • Rote Beete
  • Spinat
  • Spargel

Nüsse und Kerne

  • Walnüsse
  • Erdnüsse
  • Sonnenblumenkerne

Wofür? Thiamin sorgt für gute Nerven, unterstützt den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel, ist gut für die Verdauung und die Herzgesundheit.

  • Vitamin B1 ist für das Nervensystem bedeutsam, vor allem für die Erregungsübertragung zwischen Nerv und Muskulatur. Ein Mangel kann Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe verursachen, aber auch Herzbeschwerden.
  • Vitamin B1 stärkt die Konzentration und das Gedächtnis und verbessert so die Lernfähigkeit.
  • Vitamin B1 ist wichtig für eine intakte Blutbildung.
  • Vitamin B1 ist am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt und somit an der Gewinnung von Energie aus der Nahrung. 

Wichtig: Vitamin-B1-Aufnahme kann durch die Anwesenheit von Allicin (Knoblauch) stark erhöht werden. 

Hinweis: Der Bedarf an Vitamin B1 steigt durch die Aufnahme von raffinierten Zucker. Daher sollten Kinder nicht soviel Süsses essen. Auch Alkohol und viel Kaffee können den Bedarf erhöhen.

Scroll Up